• IMG_2781
Baujahr: 2010
Hersteller: Empl
Fahrgestell: Mercedes Benz Axor 1833
Besatzung: 1/2
Tankinhalt: 4800 Liter Wasser und 580 Liter Schaum
Pumpenleistung: 2400 Liter pro Minute

 

 

Das TLF 20/40 SL TLF 20/40 SL dient hauptsächlich zur Versorgung der Einsatzstelle mit Wasser, Schaum und Sonderlöschmitteln. Auch stellt es einen 4-fachen Brandschutz bei Einsätzen des Rüstzuges auf Bundesautobahnen und sonstigen Straßen im Einsatzgebiet der Feuerwehr Hockenheim sicher.

Zur Bewältigung dieser Aufgaben führt es neben 4800 Litern Wasser ebenfalls 580 Liter Schaummittel (300 ltr. Class A, 200 ltr. AFFF 1%, 80 ltr. AFFF-AR) sowie 50 kg D-Pulver und 30 kg CO2 auf fahrbaren Feuerlöschern mit. Ebenfalls an Bord befindet sich eine Pulverlöschanlage mit 250 kg ABC-Pulver und 30 m Schnellangriffsschlauch. Diese kann an der Einsatzstelle oder zu Wartungszwecken einfach über eine Schnelllösevorrichtung mit einem Gabelstapler entnommen werden.

Zur Bekämpfung von Groß- und Industriebränden ist das Fahrzeug mit einem ausfahrbaren Schaum-/Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach ausgestattet. Mit diesem können sowohl während der Fahrt als auch im Stand Brände auf großer Distanz und mit bis zu 3000 ltr. Wasser pro Minute bekämpft werden. Ein zweiter tragbarer Wasserwerfer wird ebenfalls auf dem Dach gelagert.

Um den Anforderungen an ein modernes Fahrzeug gerecht zu werden, wurde großen Wert auf Multifunktionalität gelegt. Daher kann der fahrbare Pulverlöscher gegen einen Wassersauger nebst Zubehör ausgetauscht werden, um bei Unwetterlagen eine weitere autarke Einheit zum Einsatz bringen zu können. Auch zur Beseitigung von Sturmschäden steht das notwendige Werkzeug wie Motorkettensäge, Axt usw. zur Verfügung.

Eine Besonderheit ist die an der Fahrzeugfront angebaute Bodensprühanlage, die hauptsächlich zur Benetzung der Zufahrten der großen Park- und Zeltflächen bei Großveranstaltungen auf dem Hockenheimring eingesetzt wird. Aber auch bei der Ölspurbeseitigung leistet sie wertvolle Dienste. Neue Wege können bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden durch die erstmals in Hockenheim beschafften Waldbrandsets (D-Hohlstrahlrohr, Schläuche und C-DCD Verteiler) gegangen werden. Diese ermöglichen ein kraft- und wassersparendes Vorgehen.

Für den nötigen Durchblick bei absoluter Dunkelheit sorgt die LED-Umfeldbeleuchtung sowie ein Xenon-Lichtmast am Fahrzeugheck.

 

 

  • IMG_2781
  • IMG_2789
  • IMG_2795

  • IMG_2805